Rote Mauerbienen und Hummelhaus – Insektenschutz

Hinterlasse einen Kommentar

Unser Insektenhotel hat wieder ein paar neue Bewohner bekommen: Rote Mauerbienen. 70 Kokons wurden in einer Schlupfkiste aufgestellt, von denen die meisten auch schon geschlüpft sind. Ein kleines Insektennistkästchen mit 8mm-Röhren wurde daneben aufgestellt. Rote Mauerbienen bevorzugen diese Größe. Jetzt müssen wir nur hoffen, dass die Mauerbienen auch bleiben.

Neben dem Insektenhotel fand ein Hummelhaus (befüllt mit Sägespänen und Nistwolle) Aufstellung. Jetzt muss nur noch eine nach einem Loch für den Bau suchende Hummelkönigin ihn finden und dann gibt es hoffentlich auch einen Hummelstaat im Nachbarschaftsgarten.

Das Essen ist genau vor der Haustür: der Kirschbaum fängt an zu blühen und wir haben jede Menge Frühblüher in den letzten Jahren im Garten angesiedelt. Im naturnahen Nachbarschaftsgarten versuchen wir Insektenschutz zu betreiben: verschiedene Rasenflächen dürfen wild und ungemäht weiterwachsen, altes Laub, kleine Äste und Stengel dürfen in Ecken als Unterschlupf liegen bleiben. Demnächst werden auch mehr Samen für Schmetterlings-, Bienen- und Vogelpflanzen in die Erde gebracht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s